© 2018 schwarz.platzer.architekten-gmbh

grillweg

2. Platz

typologie

wohnbau / hotel

gewebeflächen / büro

wohnungen

dichte

253

0,8

ort

jahr

graz

2015

Eine heterogene Umgebung verlangt nach einem identitätsstiftenden Anziehungspunktim städtischen Kontext, damit sich städtisches Zusammenleben und Kommunikation gut entwickeln können. Weite Verkehrsgebietefordern Grün und Erholungsflächen für Menschen. Ziel ist die Entwicklung eines Quartierszentrums, an dem alle BewohnerInnen – auch die der bestehenden Wohnhäuser an der Kärntnerstraße - partizipieren können.

Freiräume

Durch den derzeitigen Gebietscharakter sehen wir uns veranlasst, eine Wohnbebauung vorzuschlagen, die mit einem  großzügigen lärmberuhigten Freiraum und viel zusammenhängendem Grünraum reagiert, an dem  alle Bewohner- auch die der benachbarten Wohnquartiere - teilhaben können . Durch die Art der Bebauung gelingt es, einerseits neben der Schaffung von menschenfreundlichen Regenerationsräumen städtische Infrastruktur und klar definierte Plätze anzubieten. Die städtischen Funktionen, Gewerbe, Dienstleistungen sowie Verkehrswege werden mit dem Grünraum verwoben. Somit ergibt sich eine Abfolge von Räumen für Kommunikation, Erholung, Sportaktivitäten, die in den Grünraum eingebettet sind.